viernes, 27 de noviembre de 2009

Pädophilenring "boylover.net" zerschlagen

Noticias Alemania:
K.O. to boylover.net

Pädophilenring "boylover.net" zerschlagen
Donnerstag, 26. November 2009
Atlanta / USA (carechild) - Amerikanische Bundesagenten haben im Zusammenhang mit Kinderporno-Ermittlungen einen der weltweit grössten Pädophilenringe gesprengt. Vier der dortigen Administratoren wurden verhaftet. Die Seite boylover.net ist seitdem offline.

Das System "boylover.net" war einfach. Tausende Pädophile aus aller Welt, die dort registriert waren, konnten (und mussten) dort Ihre Bilder tauschen. Wer nichts hochgeladen hat, flog wieder raus.

Zudem boten die Administratoren Unterstützung bei der Verschlüsselung von Festplatten und im Umgang mit der Polizei an. Dieses Wissen können vier der verantwortlichen Administratoren jetzt ausgiebig testen - sie wurden verhaftet. Unter den Festgenommenen befindet sich auch der Chef der Kinderschänder in den Niederlanden. Bei Hausdurchsuchungen wurde umfangreiches Beweismaterial beschlagnahmt, darunter unzählige Festplatten, Server und Logdateien.

Die Pädophilen boten dort auch untereinander Tipps und Tricks an, wie man sich Kindern unauffällig nähert, sich ihr Vertrauen erschleicht und deren Eltern täuscht. Der "nette Onkel von nebenan" wird in solchen Foren regelrecht trainiert. Unerfahrene Pädophile werden von erfahrenen Kinderschändern an die Hand genommen und in die Szene eingeführt - bis hin zum Kindesmissbrauch vor laufender Webcam. Der Appetit steigt mit dem Konsum.

Boylover.net war sicher das grösste Forum für Kinderschänder dieser Art weltweit ,auch wenn es eine weitere internationale Gruppe von Pädophilen gibt, die ein ähnliches Netzwerk betreiben und ebenfalls ins Visier der Ermittler geraten sind.

Weitere Informationen dazu:

Video der Nachrichten (Channel 2) in englischer Sprache



http://www.wsbtv.com/video/21726528/index.html

No hay comentarios:

Publicar un comentario en la entrada

Tienes algo que decir...